Jazz-Legende Chick Corea ist tot

Jazz-Legende Chick Corea ist tot

February 12, 2021 0 By Hitz

Jazz-Legende Chick Corea ist tot. Der Musiker und Komponist starb – laut seiner Facebook-Seite – im Alter von 79 Jahren an Krebs. Er gilt als einer der Begründer des Jazzrock.

Ist tot: Jazz-Pianisten-Legende Chick Corea
Quelle: Juan Carlos Cardenas/EPA-EFE/Shutterstock

Der legendäre Jazz-Pianist Chick Corea ist tot. Der Musiker und Komponist starb im Alter von 79 Jahren an einer Krebserkrankung, wie am Donnerstag auf seiner offiziellen Facebook-Seite mitgeteilt wurde. Die Erkrankung war demnach erst vor sehr kurzer Zeit diagnostiziert worden. Corea starb bereits am Dienstag.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem ‘ZDF-Cookie’. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter ‘Mein ZDF’ jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der 1941 in Chelsea im US-Bundesstaat Massachusetts geborene Corea galt als einer der bedeutendsten Vertreter des Rockjazz. In seiner langen Karriere gewann er 23 Grammys. Er spielte unter anderem mit dem Trompeter Miles Davis und gründete 1971 die Formation “Return To Forever”.

Als Komponist schrieb Corea unter anderem den Latin-Jazz-Klassiker “Spain”, seinen vermutlich bekanntesten Hit.

Footer mit Inhaltsangabe